04.10.2019
Einladung zum 26. Thüringer Landeserntedankfest in Schkölen am 5. Oktober 2019

In diesem Jahr findet das Thüringer Landeserntedankfest im nordthüringischen Schkölen statt. Das Programm startet um 10:00 Uhr mit einem Ökumenischen Gottesdienst bei dem auch Landesbischof Friedrich Kramer dabei sein wird.

Angesichts der klimatischen Veränderungen wächst wieder das Bewusstsein, wie dankbar der Mensch für eine gute Ernte sein muss. Seit zwei Jahren leiden die Landwirte besonders unter dem heißen und trockenen Klima. Eine gute Ernte ist trotz der gewaltigen Fortschritte in der Landwirtschaft nicht selbstverständlich. Aber genau dann ist ein Erntedankfest so wichtig. Es ist eine Möglichkeit der Bewusstmachung.

 

Der Mensch kann nur sehr begrenzt auf das Wachstum Einfluss nehmen. Am Ende wirkt ein anderer das Wachsen und Gedeihen. Diesem Gedanken widmet sich der Ökumenische Gottesdienst in der Barockkirche Beatae Mariae Virginis mit dem Motto von Psalm 145,15: „Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zu seiner Zeit.“ Landesbischof Friedrich Kramer wird die Predigt halten.

 

Sieben Erntekronen werden beim Gottesdienst die Kirche schmücken. 35-40 kg wiegen die Kunstwerke aus Getreideähren, die jeweils in ca. 120 Arbeitsstunden von den Thüringer Landfrauen der verschiedenen Regionen extra für das Landeserntedankfest gebunden wurden. Nach dem Gottesdienst werden diese Kronen in einem kleinen Umzug auf die Programmbühne gebracht, wo sie dem Ministerpräsidenten des Freistaates und weiteren politischen Vertretern aber auch der Stadt und den zwei Kirchen überreicht werden.

 

Im Anschluss daran gibt es den ganzen Tag ein buntes Bühnenprogramm mit Tänzern, Chören, Jagdhornbläsern und auch dem Eisenberger Schlagersänger Kay Dörfel. Den Abschluss bildet eine Feuershow. Das historische Ensemble von Wasserburg und Rittergut bietet den passenden Rahmen dafür. An den vielen Stände der Bauern, Handwerker und Vereine werden traditionelles Handwerk und regionale Spezialitäten zu sehen und zu kosten sein. Schkölen ist bekannt für seinen Fischzucht. Aber auch Hopfen wird hier angebaut.

 

Wer Lust hat, kann sich im traditionellen Hopfenpflücken ausprobieren oder auch im Bogenschießen und Burgsteinstoßen. Für Kinder gibt es unter anderem einen kleinen Nutztierbereich, wo sogar, wer hätte das vermutet, Alpacas zu sehen sein werden.

 

Rund um das Stadtzentrum werden Parkplätze ausgewiesen sein, die nur wenige Schritte vom bunten Treiben entfernt sein werden.

DOWNLOADS


Mehr Fotos

PG Landeserntedankfest ©Kirchenkreis Naumburg-Zeitz Ilka Ißermann  Kirche Beatae Mariae virginis  IMG 2521  IMG 2529